Wanzensuchgerät um Abhörgeräte aufzuspüren

Haben Sie den Verdacht, jemand hört alles ab, was Sie sagen? Dann müssen Sie diesem Verdacht nachgehen. Wanzen und Abhörgeräte sind heute überall allgegenwärtig. Wer selber auf die Suche danach gehen möchte, benötigt ein Wanzensuchgerät für jede verschiedene Form des Abhörens.

Seien Sie sich aber bewusst, dass die im Versandhandel erhältlichen Wanzensuchgeräte nur einen kleinen Teil der tatsächlich verfügbaren Abhörtechnik aufspüren können.

Geräte für 20 Euro oder ähnlich schaffen es nicht einmal, die einfachsten Abhörgeräte aufzuspüren. Zwar gilt auch hier die Regel: Ein blindes Huhn findet auch mal ein Korn. Doch das ist dann höchstens dem Zufall geschuldet. Sicherheit hat damit niemand.

Wer wirklich Sicherheit haben möchte, ob andere bei ihm abhören, benötigt die Hilfe von Fachleuten. Diese führen eine Lauschabwehr durch. So heißt die professionelle Suche nach Abhörgeräten und versteckten Kameras.

Wer sich für die Abläufe und die Technik interessiert, dem empfehlen wir die Webseite Lauschabwehr24.de zu besuchen.  Dort beschreiben Experten, wie tatsächlich die Suche nach Abhörgeräten funktioniert. Mit Hilfe dieser Profis stellen Sie fest, ob jemand Sie heimlich abhört.

Was macht ein Wanzenfinder?

Ein herkömmlicher Wanzendetektor scannt einen bestimmten Frequenzbereich ab. So versucht er festzustellen, ob ein illegaler Sender in dem gescannten Bereich aktiv ist.

Der Wanzenfinder ist dabei so programmiert, dass er bei Vorliegen von abnormalen Signalen einen  Alarm gibt.

Profis setzen dazu eine Vielzahl von sehr teuren Geräten ein. Für den Hausgebrauch stellen wir Ihnen hier ein kompaktes Gerät zum Aufspüren von  Abhörtechnik wie Abhörwanzen, versteckte Funkkameras und Sender.

Um den Suchradius im Umfeld zu erhöhen, dient eine Antennen der Verstärkung des Signals. Anhand der Anzeige der LED Balken erkennen Sie bei der Suche, wie stark die Intensität des Signals ist.

Hier gilt: Je höher der Ausschlag, desto näher sind Sie an der Wanze. Bei der Suche erhalten Sie ein Tonsignal, an dem Sie sich orientieren können. Das lässt sich bei kritischen Situationen auch ausschalten.

Der Wanzendetektor deckt einen Frequenz-Bereich von 1MHz bis 8000 MHz. So lassen sich Lauschangriffe mit einer aktiven Wanzen bei jeder Frequenz entdecken.

Technische Daten des Wanzensuchgeräts

✓ Frequenzbereich: 1MHz – 8000MHz
✓ Primäre Arbeitsfrequenz: 25MHz – 6000 MHz
✓ Empfindlichkeit des Sensors: < 0.05 mw
✓ Dynamik beim Aufspüren von Wanzen: > 70 Db
✓ Radius des Suchsignals: bis zu 25 Meter
✓ LED Anzeige: 10 Balken
✓ Tonfrequenz auf Knopfdruck ausschaltbar
✓ Betrieb mit Batterie 9-Volt-Block
✓ Geeignet für Einsätze bei Temperaturfenster von -10° bis 50° C

Einschränkungen bei einem Wanzendetektor dieser Art

Wer glaubt, er könne  mit einem Wanzensuchgerät dieser Art alle denkbaren Wanzen aufspüren, der irrt.

Ein solches Gerät detektiert allenfalls aktiv sendende Wanzen. Ist die Wanze ausgeschaltet oder an eine Leitung angeschlossen, kann der Detektor sie nicht feststellen.

Das unterscheidet ein einfaches Wanzensuchgerät von einem professionelle Sweep durch Experten. Die Experten kommen mit einer ganzen Wagenladung voller Technik zu Ihnen. Das ist notwendig, weil es nicht möglich ist, mit einem einzelnen Detektor alle denkbaren Abhörgeräte aufzuspüren.

Je nach verwendeter Abhörtechnik kommen daher andere Wanzefinder zum Einsatz. So lässt sich von den Profis auch Abhörtechnik feststellen, die

  • inaktiv ist
  • per Leitung arbeitet
  • an Stromleitungen gekoppelt ist
  • an das Festnetz angekoppelt ist
  • per GSM arbeitet

Weil es so viele verschiedenen Formen des heimlichen Mithörens gibt, checken speziell ausgebildete Techniker all diese Möglichkeiten.  Darum dauert eine Untersuchung auf Abhörgeräte auch sehr lange, denn selbst Profis brauchen für den Sweep einer Wohnung einen ganzen Arbeitstag.

Zusammenfassung zum Wanzensuchgerät

Wer sich selber ein Wanzensuchgerät kauft muss wissen, dass es Einschränkungen gibt. Beachten Sie diese beiden Tipps:

  1. Mit einem einzigen Suchgerät ist es nicht möglich, jede Form von Abhörgeräten und Überwachungstechnik aufspüren zu können. Der Nutzer kann folglich nur bestimmte Wanzen mit einem solchen Detektor finden und orten.
  2. Das Wanzensuchgerät findet nur aktiv sendende Wanzen im HF Bereich.
  3. Für alle anderen Formen von Abhörtechnik benötigen die Nutzer die Hilfe von Spezialisten.  Diese finden auch Abhörgeräte, die zum Zeitpunkt der Untersuchung ausgeschaltet sind.

Oft gelesene Artikel:

Lauschabwehr, Daktyloskopie, Lügendetektortests und vieles mehr